„Beziehung tut gut."- auch ökumenisch!

Christsein wird von uns nicht neu definiert, wir sind lediglich Teil einer großen, weltweiten und Jahrtausend alten Bewegung Gottes. 

In dieser einzigartigen Bewegung hat die Lukas-Gemeinde einige Beziehungsnetze gefunden, die den eigenen Horizont erweitern und das Engagement für die Menschen glaubwürdiger werden lassen.

Kommen Sie mit auf unsere Entdeckungsreise!

undefinedMülheimer Verband

Die Lukas-Gemeinde gehört zum Mülheimer Verband freikirchlich-evangelischer Gemeinden. Diese evangelische Freikirche in Deutschland ist über 100 Jahre alt. Ihre Theologie und Praxis orientiert sich an evangelikalen, reformierten und charismatischen Grundüberzeugungen. Sie gehört zur Vereinigug ev. Freikirchen (VeF).

 

undefinedGemeinsam für Berlin

Gemeinsam für BerlinGfB ist ein ökumenisches Netzwerk im Großraum Berlin, das Einzelne, Initiativen, Gemeinden und Kirchen zum Dienst in der Stadt verbindet und ermutigt. Ziel ist es, dass in möglichst vielen gesellschaftlichen Bereichen durch das Gebet, das Reden und Handeln der Christen positive Auswirkungen des Evangeliums spürbar werden.

 

undefinedEv. Allianz

Die evangelische Allianz ermöglicht ein Netzwerk evangelisch-reformatorischer Christen unterschiedlicher Kirchen und Gemeinschaften. Der Hauptakzent liegt auf dem gemeinsamen Gebet, besonders in der jährlichen Gebetswoche im Januar.

 

undefinedÖkumenischer Rat Berlin-Brandenburg

Die Lukas-Gemeinde gehört zum Ökumenischen Rat Berlin-Branden- burg. Hier arbeiten die Kirchen Berlins zusammen, um das Beste der Stadt zu suchen. Dazu gehören neben den beiden Großkirchen, die ev. Freikirchen, die orthodoxen Kirchen und Migrantengemeinden.

 

Beziehungen besonderer Art im Schöneberger Kiez

Beziehung tut gut- auch im Stadtteil und auch über die Grenzen der christlichen Kirchen hinaus. Seit einigen Jahren suchen die Religionsgemeinschaften unseres Kiezes das Gespräch, um Vorurteile abzubauen und ein friedsames Miteinander zu fördern.  undefinedLesen sie selbst.